Seite wählen

that´s me

Ich bin viele

Schlüsselerlebnis im Alter von vier Jahren. Bäääm! Mindset verändert. Unreflektierte Regelkonformität bedeutet Mittelmaß. Sin mí! Grenzautistin. Regelbrecherin. Polarisierende. Seit 1994 ein Leben ohne Nachrichten. Kairos. Kein Fernseher. Kein Weggucken. Kein Bullshit. Randgruppenaffin. Das Herz schlägt für das Schwierige. Liebe. Glaube. Demut. Sucht und Suche nach Wirksamkeit. Immer. Der Mensch im Mittelpunkt. Immer. Heart beats brain. Immer. Respekt. Wertschätzung. Konsequenz. Punkonaut. Princess of the day. Europäerin. Führung erlebt in bester Kultur. Hinterfragen. Denken. Handeln. Bildungsferne Intellektualität. Pädagogin. Philosophin. Lernende. Streetsmart – wichtig für mein Über-Leben.

Geboren

1973 geboren war ich nicht immer ein Geschenk für meine Eltern. Schon ganz klein war ich mein eigener Mensch mit sehr eigenem Kopf. Den einzigen Klaps auf den Po bekam ich, weil ich im tiefen Schneetreiben einen Rock zum Kindergarten anziehen wollte. Den Klaps hab ich kassiert, bin aber dennoch mit Rock in den Kindergarten marschiert.

Studium I

Durch die Schule bin ich unauffällig durchgekommen. Ich war nicht ganz so oft da, die Noten passten aber und so haben die Lehrer und ich uns einfach in Ruhe gelassen. Ähnlich energiesparend bin ich auch durchs Pädagogik-Studium gekommen. Ich wollte den Job und nicht das Studium und außerdem war meine Lisa grad 4 Monate alt, als ich mit dem Studium begann.

Job I

OMG! Ich hatte vergessen, dass man als Lehrer im Staatssystem steckt. Kollegium und Bürokratie hätten mich irgendwann dazu gebracht, aus irgendeinem Fenster zu springen, Ich musste mir etwas überlegen. Noch während des Referendariats gefielen mir zwei Möglichkeiten. Türkisch zu lernen oder Heilpraktikerin zu werden. 

Fortbildungen

Den großen Heilpraktiker hab ich gemacht, aber noch während der Ausbildung gemerkt, dass ich Menschen nicht einfach so anfassen will. Das war irgendwie unpraktisch als Heilpraktiker. Manchmal gint es tolle, schicksalhafte Begegnungen und so traf ich in einer Fortbildung zur Hypno-Therapeutin Karl, der mir von einer systemischen Ausbildung in Rösrath erzählte. Die startete ich auch – mit Karls Frau im Kurs – und das war der wunderbare Beginn einer anderen Weltsicht. Danke dafür!

Studium II

Ich arbeitete mittlerweile als Coach und Trainerin in Unternehmen, hauptsächtlich als Expertin für KVP. Das war alles super, aber mit 39 Jahren ärgerte ich mich, dass ich nicht promoviert hatte. Also schrieb ich mich noch einmal an der Uni ein – für Philosophie. Diesmal wollte ich das Studium und nicht einen Job. Schnell bemerkte ich, dass mein Ego die Promotion gar nicht braucht und so habe ich mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen und wieder mehr gearbeitet.

Job II Und jetzt?

Immer deutlicher wurde mir, wie viele Menschen nicht das Leben führen, welches sie mal führen wollten. Ich hatte schon immer getan, was ich wollte. Menschen beschreiben mich immer wieder als mutig. Dabei fühle ich mich nicht mutig. Ich folge nur meinem Herzen, weil ich sonst sterbe – und wenn auch „nur“ innerlich. Aber ich bezahle lieber den Preis für die Ungewissheit des Unbekannten, bevor ich mich einem Zustand ergebe. Benjamin Franklin sagte: „ Wer wesentliche Freiheit aufgibt, um ein wenig Sicherheit zu gewinnen, verdient Beides nicht. “ Das intellektuell in die Welt zu bringen genügt mir aber nicht – ich helfe bei der konkreten Umsetzung dessen – Freiheit!

Weil bewegte Bilder mehr sagen als 100.000 Wörter!

Fearless Leader

Angstfrei bin ich. Führend auch. Und weil mir der ganze Quatsch-Titel-Wahnsinn in Deutschland mal so was von auf den Keks geht hier ein paar selbstverliehene, aber doch nicht minder wichtige Titel. Wer kann dazu schon „Nein“ sagen?

Mega-Coach

Mega-Coach

Mega-CEO

Punkonaut

Punkonaut

Owner of Freedom

Grenz-Verrückt

Grenz-Verrückt

Princess of the day

Wie ich arbeite

Wie du oben gelesen hast, bin ich gegen den ganzen unsinnigen, nichtssagenden Titelwahnsinn in unserer Gesellschaft. Das bedeutet aber nicht, dass ich gegen qualitativ hochwertige Arbeit bin. Im Gegenteil. Ein theoretischer Unterbau ist mir für meine praktische Arbeit sehr wichtig.

Ich freu mich auf dich
Sag Hallo! hola! Hello!

Nun konntest du dir einen kleinen Eindruck von mir verschaffen. Du bist dir nicht ganz sicher, ob die Verrückte zu dir passt? Das ist doch ganz einfach: Schreib mir!